Beruflicher Werdegang

• 01.01.2014 – 31.12.2015
Kuratorische / Wissenschaftliche Assistentin, Kunstmuseum Stuttgart (Stipendiatin der Robert Bosch Stiftung im Museumsprogramm „Kulturelle Vielfalt und Migration“)
Zuständig für: die Leitung von Ausstellungsprojekten von der konzeptionellen Planung über die Antragstellung für Drittmittelförderung bis hin zur Umsetzung; die Abklärung des Leihverkehrs in Zusammenarbeit mit den zuständigen Abteilungen (Transport und Versicherung); das Verfassen wissenschaftlicher Texte und die redaktionelle Leitung von Katalogpublikationen; das Verfassen von Beiträgen zur Ausstellungsvermittlung; die Durchführung von Sonderveranstaltungen (das Musikfestival „Nice Noise Now“, sowie Vorträge und Performances im Rahmen der Sonderausstellungen des Jubiläumsjahrs 2015); die Betreuung externer Video- und Filmarbeiten für Marketing- und Dokumentationszwecke; die Sammlungspflege (Inventarisierung von Neuerwerbungen und Neueinkäufe); die Assistenz bei der Sammlungspräsentation u.v.m.
• 15.09. – 31.12.2013
Galerie-Assistentin, Neue Kunst Gallery – Contemporary Fine Art, Karlsruhe
Zuständig für: die Betreuung von Künstlern bei den Ausstellungsvorbereitungen; die archivarische Pflege der Adressdatenbank und der Künstlerportfolios; die regelmäßige Kontaktpflege zu Künstlern, Sammlern und Kooperationspartnern (Museen und Galerien); die Messeorganisation von der Planung bis zur Umsetzung sowie die Präsenz am Stand; die Pflege der Webpräsenz und der sozialen Netzwerke (das Verfassen der Facebook-Einträge und des Newsletters); allgemeine administrative Aufgaben.
• 01.05.2012 – 30.06.2013
Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Global Art History im Cluster of Excellence Asia and Europe in a Global Context der Universität Heidelberg
Zuständig für: die digitale Bildbearbeitung, Korrektorataufgaben, die Bild- und Literaturrecherche hauptsächlich im Rahmen des Projekts „Heritage as a Transcultural Concept“; speziell für folgende Publikationen:
Cultural Heritage as Civilizing Mission: From Decay to Recovery
‚Archaeologizing‘ Heritage? Transcultural Entanglements between Local Social Practices and Global Virtual Realities
• 01.07. – 15.08.2013
Praktikum Kulturmarketing, Stadtmarketing Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
• 16.01. – 30.03.2012
Praktikum in der Délégation Permanente de la Roumanie auprés de l’UNESCO Paris
• 01.04. – 31.08.2011
Wissenschaftliche Hilfskraft in der Mediathek des Instituts für Europäische Kunstgeschichte (IEK) der Universität Heidelberg

Studium

• 10.05.2013
Erlangung des Master-Grades in Europäischer Kunstgeschichte (HF) und Geschichte (NF) an der Universität Heidelberg
Arbeitstitel: Repression und Auflockerung in der Volksrepublik Rumänien (RPR). Jules Perahims grafische Indizien für die politischen Umwälzungen zwischen 1948 und 1958
Note: 1,2 (ausgezeichnet mit dem Preis des Instituts für Europäische Kunstgeschichte Heidelberg für besondere wissenschaftliche Leistungen)
• 01.09.2011 – 30.03.2012
Erasmus-Stipendiatin am Institut national d’histoire de l’art (INHA), Université Paris-Sorbonne (Paris IV), Paris
• 02.07.2010
Erlangung des Bachelor-Grades in Europäischer Kunstgeschichte (HF) und Geschichte (NF) an der Universität Heidelberg
Arbeitstitel: Dimitrie Paciureas Spätwerk: Zur Entwicklung und Bedeutung des Motivs der Chimäre
Note: 1,8

Fortbildungen

• „Museumsmanagement und Museumsverwaltung“, Stuttgart, 22. – 23. Januar 2015, Landesvolontärstagung des Museumsverbandes Baden-Württemberg e.V. (Mitorganisation)

• Symposium „Curating Everything (Curating as Symptom)“, Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich, 20. – 21. März 2015

• „Medium Museum – Konzeption, Planung und Gestaltung von Dauer- und Sonderausstellungen“, Mannheim, 02. – 03. Juni 2015, Landesvolontärstagung des Museumsverbandes Baden-Württemberg e.V.

• Netzwerktreffen der Stipendiaten im Museumsprogramm „Kulturelle Vielfalt und Migration“
Netzwerktreffen 2014 – Diskussionen und Workshops mit Dr. Daniel Tyradellis („Kuratieren. Konzepte – Thesen – Realisierung“) und Prof. Dr. Volker Kirchberg („Besucherforschung als Antwort auf die gesellschaftlichen Herausforderungen von Museen“), Seminarzentrum Gut Siggen – Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., 24. — 25. Oktober 2014
Netzwerktreffen 2015 – Diskussionen und Workshops mit Dr. Frauke Miera („Gesellschaftliche Relevanz und Zugänglichkeit von Museen – Konzepte und internationale Best-Practice-Beispiele“) und Prof. Dr. Tilman Eckloff („Komplexe Konfliktsituationen erleben – Mein Traummuseum“), Seminarzentrum Gut Siggen – Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., 22. – 23. Oktober 2015

• „Erfahrungsräume erweitern! Digitale Strategien für Kultureinrichtungen“, Prof. Dr. Holger Simon (Pausanio Akademie) – Fortbildungs-Stipendium der Szyperski Stiftung für Kultur und Wissenschaft, 10. Mai 2016

International Summer School at the Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau, Seminare: „How to Curate a Building – Curating an Online Exhibition in Form of a Blog or Archive“, Renske Janssen MA; „Infiltrating a Space“, Simon Lamunière – Fortbildungs-Stipendium des Bildungs- und Innovationszentrums der Handwerkskammer Berlin, 07. – 21. August 2016

• Teilnehmerin an der Henry Arnhold Dresden Summer School 2016 -„Orte der Politik? Kulturinstitutionen im gesellschaftlichen Diskurs“ – Fortbildungs-Stipendium des Ehrensenators der TU Dresden Henry Arnhold, 03. – 14. Oktober 2016. Gemeinsames, interdisziplinäres Projekt der TU Dresden, des Deutschen Hygiene-Museums Dresden, des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr, der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden und der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Sprachkenntnisse

• Rumänisch und Deutsch (Muttersprache), Englisch und Französisch (B 2, fließend), Italienisch und Spanisch (A 2, grundlegend), Russisch (A 1, Anfänger)

Computerkenntnisse

• MuseumPlus 5.0: sehr gut, imdas pro: gut, Internet- und (Bild-) Datenbankrecherche: sehr gut, Adobe Creative Suite 6 (Photoshop: gut, InDesign: grundlegend), Typo3, WordPress: gut, Microsoft Office / Apache OpenOffice (Word/Writer, Excel/Calc, Powerpoint/Impress): sehr gut, Windows XP / Windows Vista / Windows 7 / Mac OS X: sehr gut, Moodle: sehr gut, Citavi: gut

Auszeichnungen

• 14.10.2013
Verleihung des Preises für besondere wissenschaftliche Leistungen des Instituts für Europäische Kunstgeschichte Heidelberg (IEK), Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Mitgliedschaften

• Württembergischer Kunstverein Stuttgart (2014-heute), Heidelberger Kunstverein (2007-2013), Verein für Siebenbürgische Landeskunde, Gundelsheim am Neckar (2010-2013)

Persönliche Interessen

• Lesen (Romane, Kunst- und Geschichtsbücher), Sprachen, Social Media & IT in der kulturellen Arbeit und der Kunstvermittlung, Auslandsreisen, Nachrichten und Dokumentationen, Filme und Serien, Sport (Krafttraining, Badminton, Tischtennis)